facebook twitter whatsapp email

Ein Tag mit Sandra Swiderski, interne Verkaufsleiterin bei P&C

"Wenn die Atmosphäre passt, stimmen auch die Verkaufszahlen."

Parallel zu ihrem rechtwissenschaftlichen Master ‚Mediation und Konfliktmanagement‘ an der Europa Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) absolvierte Sandra Swiderski 2009 das ‚Junior Traineeprogramm‘ bei P&C. Als Interne Verkaufsleiterin unterstützt sie nun die Geschäftsleitung in allen Belangen, die das Verkaufshaus betreffen. So gehören die Bereiche Personal, Umsatzplanung, Flächengestaltung und Warenaufbau zu ihren Aufgaben. Zudem ist sie wichtige Anlaufstelle für die Unternehmenszentralen in Düsseldorf und Wien.

 

Sandra Swiderski (35)
Interne Verkaufsleiterin bei Peek & Cloppenburg

 

„Meine innere Uhr weckt mich meist vor meinem Wecker, der in der Regel um 6:30 Uhr läutet.

Als Erstes koche ich mein Porridge und ‚pimpe‘ dieses mit frischem Obst auf. Ich trinke jeden Tag Schüssler Salze, die mir Kraft und Power für den Tag geben – aber auch den ersten Kaffee gönne ich mir bereits zu Hause.

Im Büro bin ich spätestens um 9 Uhr anzutreffen. Dort checke als Erstes die Zahlen vom Vortag sowie unser Monats- und Jahresergebnis. Während ich die ersten E-Mails bearbeite, läutet in der Regel schon das Handy – mein Tagesablauf kann nur zu 30 Prozent fix geplant werden.

Den Tag im Verkaufshaus starte ich mit einer Hausrunde, die gerne mal bis zu vier Stunden dauern kann. Ich begrüße alle Mitarbeiter per Handschlag und erfahre oft persönliche Dinge, die wichtig sind, um als Vorgesetzte gut zu agieren. So erfahre ich, wie die Atmosphäre im Haus ist und wo eventuell der Schuh drückt.

Während der Hausrunde versuche ich, Dinge, die mir auffallen, sei es der Warenaufbau oder die kaputte Glühbirne, sofort anzugehen. Personalgespräche, Bewerberrunden und die Betreuung unserer Auszubildenden und Trainees runden meinen Arbeitstag ab.

Nachdem das Verkaufshaus um 20.00 Uhr schließt, checke ich um 20:15 Uhr unser Tagesergebnis und verlasse danach das Büro.

Als leidenschaftliche Genießerin lasse ich den Feierabend meist mit Freunden oder Kollegen in einem Restaurant oder einer Bar ausklingen, gehe sehr gerne ins Theater oder besuche interessante Ausstellungen.

Neuerdings bin ich der Serie ‚Suits‘ verfallen, somit wird der ein oder andere Feierabend mit Netflix schauen gestaltet oder ich widme mich an ganz meinem großen Hobby der Meditation.“

Fotocredits: (c) Peek und Cloppenburg

 

Autorin
Admin Istrator
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN