facebook twitter whatsapp email

Digital Talents bei EY: Digitalisierung & Blockchain

Mit Data & Analtytics, Cyber Security und Digital Transformation begleitet EY Unternehmen in eine digitale Zukunft. [Advertorial]

Mag. Ali Aram, Partner (IT-Advisory) und Mag. Thomas Gabriel, Partner (Strategy) bei Ernst&Young im Interview über Blockchain, Digitalisierung und Bewerbungsmöglichkeiten. 


BLOCKCHAIN

 

Mag. Ali Aram
Partner IT-Advisory
hat internationale BWL an der Universität Wien studiert


Erklären Sie uns bitte den Begriff ‚Blockchain‘: 


Die Technologie ermöglicht es mehreren Teilnehmern, ohne Mittelsmann, mit sehr großer Sicherheit unverfälschbar Transaktionen abzuschließen. Ein Beispiel sind Transaktionen in der Energiebranche von der Stromerzeugung, über den Verbrauch, bis zur Speicherung. Die Geräte würden selbstständig ‚smart contracts’ abschließen, die jeder Teilnehmer im Netzwerk nachvollziehen kann.


Welche Auswirkungen hat Blockchain auf verschiedene Branchen?


Mit der Technologie können gewisse Sektoren vollständig transformiert werden: Wie schaut das Bankenwesen der Zukunft ohne Banken aus, wie das Versicherungswesen ohne Versicherungen oder die Transportwirtschaft ohne Spediteur?


Wie können Sie Unternehmen dabei unterstützen?


Wir helfen Unternehmen zu verstehen, was dies für ihre Branche bedeutet, und entwickeln einen Fahrplan: Welche Projekte sollten in den nächsten Jahren angegangen, an welche Netzwerke angedockt und welchen Konsortien beigetreten werden? Wir evaluieren erste Anwendungsfelder, die wir dann auch in Form von Prototypen realisieren.


Welche Fähigkeiten muss ein/e BewerberIn in Ihrem Bereich mitbringen?


Er oder sie muss offen, neugierig und wissbegierig sein, Empathie und Begeisterungsfähigkeiten mitbringen und mit einem gewissen Hausverstand an die Sachen herangehen. Spezialisierungen zum Beispiel im Bereich ‚data science’ sind bei uns sehr gefragt, aber man muss auch gut mit Menschen kommunizieren können, und zwar über alle Fachbereiche und Altersschichten hinweg.

 


STRATEGIC

 

Mag. Thomas Gabriel
Partner Strategy
hat BWL an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert

 


Welche Rolle spielt die Digitalisierung in der strategischen Beratung bei EY?


Für uns gibt es keine Digitalstrategie, sondern nur eine Strategie für das digitale Zeitalter. In zehn Jahren werden wir vom Begriff der Digitalisierung gar nicht mehr sprechen, denn dann ist alles Digitalisierung.


Wie unterstützen Sie Unternehmen konkret?


Unser Ziel ist es, den Unternehmen digitales Vertrauen zu geben und – von der Strategie bis zur Umsetzung – Transformationspartner zu sein. Mit unserer Expertise durchdenken wir das Thema ‚Digitalisierung’ für das jeweilige Unternehmen und die gesamte Branche sehr divers in drei großen Blöcken:

  • ‚digital growth’ – Wie kann durch Digitalisierung Wachstum gefördert werden?
  • ‚digital optimize’ – Wie optimieren wir die gesamte Werkschöpfungskette von der Kundenschnittstelle bis hin zum Einkauf, zur Produktion und zur IT? 
  • ‚digital protect’ – Wie ‚complient’ bin ich und wie bin ich in der ‚cyber security’ aufgestellt?


Was muss ein Bewerber in der strategischen Beratung mitbringen?


Wir brauchen strategisch denkende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit guten analytischen Fähigkeiten, die Geschäftsmodelle durchdenken können. Aber auch die absoluten Spezialisten unter anderem in den Bereichen ‚Data’, ‚Analytics’, ‚Finance’ und ‚IT’.

Mehr unter Infos zu EY und einer digitalen Karriere findest du hier. 

Fotocredits: (c) Niko Havranek

Autor
Jakob Bergmann
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN