facebook twitter whatsapp email

Dein Praktikum bei PwC

[Advertorial]
PwC bietet ambitionierten Bewerberinnen und Bewerbern verschiedene Praktika in unterschiedlichen Bereichen an. Jedes einzelne gibt Studierenden die Möglichkeit, praxisorientierte Aufgaben mit persönlichem Coaching zu verbinden.

Ein Einstieg in die Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung oder Steuer- und Rechtsberatung erfolgt in der Regel als Associate oder über ein Praktikum. Letzteres ermöglicht nicht nur das Sammeln erster Berufserfahrung, sondern legt auch den Grundstein für eine mögliche Übernahme im angestrebten Fachbereich. Dabei steht eine lern- und entwicklungsorientierte Kultur im Fokus.

»Echtzeitentwicklung ist eine Frage der Einstellung, nämlich sich selbst und andere ›on the job‹ weiterzuentwickeln«, erläutert Liz Hull, Personalleiterin bei PwC. »Jede Arbeitssituation wird als Chance verstanden, zu wachsen – beruflich, aber auch privat.«

 

 

Lernen und persönliche Weiterentwicklung finden kontinuierlich im Zuge der täglichen Arbeit sowie durch zeitnahes Feedback statt. Prinzipien wie ›Feedback geben und erhalten‹, ›Beibringen, nicht nur erzählen‹ und ›Arbeiten und Lernen als Team‹ bilden die Basis, um Ziele erreichen und persönliche Kompetenzen ausbauen zu können. PwC bietet ambitionierten Bewerberinnen und Bewerbern verschiedene Praktika in unterschiedlichen Bereichen an. Jedes einzelne gibt Studierenden die Möglichkeit, praxisorientierte Aufgaben mit persönlichem Coaching zu verbinden.

Im vier- bis sechsmonatigen Praktikum in der Steuer- und Rechtsberatung werden Studierende mit Unterstützungsaufgaben bei der Bearbeitung von nationalen und internationalen Klientenanfragen, Jahresabschlüssen und Aufdeckung steuerlicher Risiken betraut. Mit ausgeprägten digitalen Fähigkeiten, Prozessverständnis und Freude an der Aufklärung anspruchsvoller Fragestellungen so wie einem Studienschwerpunkt im Bereich Steuern und Rechnungslegung oder Rechtswissenschaften steht einem Praktikum in diesem Bereich nichts mehr im Wege.

Ein Praktikum in der Wirtschaftsprüfung dauert sechs Monate und setzt Zahlenaffinität, einen versierten Umgang mit digitalen Tools und ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen voraus. Praktikantinnen und Praktikanten in der Wirtschaftsprüfung unterstützen die Jahresabschlussprüfungen nationaler und internationaler Unternehmen in unterschiedlichen Branchen und bearbeiten Prüffelder nach IAS/IFRS eigenständig.

Innerhalb von sechs Monaten in der Unternehmensberatung analysieren Praktikantinnen und Praktikanten Märkte und Unternehmen und unterstützen das Team bei sämtlichen Phasen eines Projektes. Innovationsgeist, Basiskenntnisse in Programmier- und Datenbanksprachen und ein Interesse für neue Technologien sind gefragt, um bei den weitgehend wirtschaftlichen Fragestellungen mitarbeiten zu können.

 

Bewirb dich jetzt online unter www.wachsenmitpwc.at!

Autorin
STEIL Magazin
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN