facebook twitter whatsapp email

HADI-App: Unkompliziert Handwerker und Dienstleister finden

Handwerkerkönige gibt’s einige unter uns. Wenn dein Projekt aber etwas umfangreicher wird, solltest du dir professionelle Hilfe holen – die gibt’s jetzt via App.

 


Elevator Pitch


Was ist die HADI-App?

Mit der HADI-App können Privatnutzer schnell und unkompliziert Handwerker und Dienstleister für ihr Projekt suchen und finden. Die User können Anfragen ohne Aufwand branchenübergreifend und gleichzeitig an alle Unternehmen ihrer Wahl versenden und aus verschiedenen Branchenkategorien wählen. Sie erstellen eine Projektbeschreibung und können im Anschluss ihre Anfrage an alle Firmen ihrer Wahl gleichzeitig versenden. Die Handwerker und Dienstleister wiederum können sich sofort ein Bild von dem Projekt machen und mit einem unverbindlichen Angebot den Kontakt herstellen.


Wie seid ihr auf die Idee gekommen, diese App zu entwickeln?

Die Idee wurde vor etwa zwei Jahren geboren, als ich privat auf der Suche nach einem Handwerker war. Es war mühsam, und ich war genervt. Ich stellte mir vor, wie einfach und unkompliziert es doch wäre, einen Handwerker mittels App zu finden. Wichtig war für mich auch dabei, dass man eine Anfrage gleichzeitig an viele verschiedene Handwerker schicken konnte. So entstand die Idee, eine Plattform zu kreieren, die das Suchen erleichtert, aber auch für Handwerker und Dienstleister viele Vorteile bietet, ohne dass sie extrem viel Zeit und Geld investieren müssen.

 

Crowd/Investoren
Conda.at
103.650 € von 193 Investoren
Finanzierung von 207 %


Wie seid ihr auf die Idee gekommen, diese App zu entwickeln?

Die Idee wurde vor etwa zwei Jahren geboren, als ich privat auf der Suche nach einem Handwerker war. Es war mühsam, und ich war genervt. Ich stellte mir vor, wie einfach und unkompliziert es doch wäre, einen Handwerker mittels App zu finden. Wichtig war für mich auch dabei, dass man eine Anfrage gleichzeitig an viele verschiedene Handwerker schicken konnte. So entstand die Idee, eine Plattform zu kreieren, die das Suchen erleichtert, aber auch für Handwerker und Dienstleister viele Vorteile bietet, ohne dass sie extrem viel Zeit und Geld investieren müssen.

Fotos: (c) Hadi-App


Habt ihr selbst schon Handwerker mit Hilfe von HADI bestellt?

Ja, natürlich nutzen wir unsere App, wenn es sich anbietet und wir einen Handwerker oder Dienstleister suchen. Gerade erst haben wir einen Maler über die Plattform gefunden, der unser neues Büro in der Grazer Innenstadt ausgemalt hat.

Zur Info
Crowdinvesting ≠ Crowdfunding
CrowdinvestingInvestition in eine wirtschaftsfähige Idee
CrowdfundingSpenden für ein großartiges Projekt
Crowdinvesting-Erfolg


Wie seid ihr auf die Idee des Crowd-investings gekommen?

Conda wurde mir vor ca. einem Jahr von einem guten Freund empfohlen. Das Konzept „Crowdinvesting“ begeisterte mich sehr, und so holte ich anschließend nähere Infor-mationen ein. Ein weiterer Freund, der bereits mit der Plattform zusammengearbeitet hatte, organisierte dann für mich ein erstes Treffen in Wien. Vor Ort hatten wir ein tolles Gespräch, eins führte zum anderen,, und der Start für ein gemeinsames Projekt war gegeben.


Wieviel Zeit habt ihr in die Vorbereitung und Ausführung eurer Crowd-investing-Kampagne gesteckt?

Vom ersten Termin bis zum Start unserer Crowdinvesting-Kampagne sind ca. vier Monate vergangen: Wir hatten eine aufregende, äußerst produktive Zeit mit vielen Meetings. Pitches, etc. Wir haben sehr viel Zeit und Energie in die Vorbereitung und Ausführung unserer Kampagne investiert.


Wie habt ihr die Crowd so erfolgreich aktivieren können?

Wir haben sehr genaue Informationen zum Projekt, Videos und Bildmaterial auf die Seite gestellt. Investoren erhielten im Rahmen einer Investition unser HADI-App-Jahrespaket für ihr Unternehmen gratis. Zusätzlich organisierten wir selbst zahlreiche Veranstaltungen in mehreren Bundesländern. Wir waren viel unterwegs und im Austausch mit neuen Partnern und Investoren. Im Zuge dessen entstand letztendlich auch ein eigenes Netzwerk, das wir für HADI nutzen konnten. Weiters verwendeten wir Facebook für unsere Kampagne sowie Gewinnspiele.


Welchen Unternehmen würdet ihr Crowdfunding empfehlen?

Crowdfunding kann ich auf jeden Fall Start-ups empfehlen, die innovative Ideen haben, an sich und ihr Projekt glauben sowie Kapital benötigen.


Wo wird das Geld nun investiert?

Das Geld, das wir mit Hilfe von Crowdfunding generiert haben, investieren wir ganz klar in die Weiterentwicklung und Vermarktung des gesamten Projektes, sei es in die App oder den Shop. Mittels Werbeoffensiven wollen wir noch mehr Privatnutzer von uns überzeugen, um mehr Downloads zu verzeichnen und den Shop richtig groß rauszubringen. Daher wird vor allem sehr viel in die Entwicklung des Shops und der App investiert, um diese so benutzer-freundlich und ansprechend wie möglich zu gestalten.

Fotos: (c) Hadi-App

Autorin
Julia Nemetz
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN