facebook twitter whatsapp email

"Kaminkarriere" bei Peek & Cloppenburg machen

Modebewusstsein ist nicht hinderlich – Zahlenaffinität aber auch nicht.

 

Trainees bei Peek & Cloppenburg fangen im Verkauf an, lernen jede Station des Unternehmens kennen und können nach 18 Monaten im Einkauf oder Verkauf richtig durchstarten. 

Eine Karriere in großen Unternehmen wie P&C bezeichnet man aus gutem Grund als „Kaminkarriere“. Wer genug Feuer hat, kann es bis ganz nach oben schaffen.


Studierende

P&C nimmt Studenten ab dem dritten Semester für Praktika in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen: Verkauf, Einkauf, PR, Projekt- und Vertriebscontrolling, Füh-rungskräfteentwicklung, Employer Branding, P&C Academy.


Bachelorabsolventen

Wem ein Studium zu wenig ist, der kann parallel zum Master schon an der weiteren Karriere basteln und mit dem „Junior Trainee Programm“ bei P&C starten. Nach dem Abschluss beginnen Absolventen dann gleich eine Stufe höher zum Beispiel als Abteilungsleiter, oder Controller.


Masterabsolventen

Masterabsolventen beginnen bei P&C mit einem 18-monatigen Trainee-programm mit den Schwerpunkten Einkauf oder Verkauf. Daran anschließend startet man gleich in einer Führungsposition als Retail Buyer oder Store Manager. Jedes Jahr werden hierfür in Wien sechs bis acht Plätze vergeben.

Facts
Die deutsche Bekleidungshauskette Peek & Cloppenburg wurde im Jahr 1900 in Düsseldorf gegründet. Inzwischen gibt es 73 Standorte allein in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz sowie 43 weitere in Österreich, Polen, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Lettland und Litauen, die von der Peek & Cloppenburg KG in Wien geführt werden. Unternehmenschef Harro Uwe Clop-penburg wird seit 2010 von Sohn Patrick unterstützt.

 

Traineeprogramm

In der ersten Phase sammeln die Trainees Erfahrung im Verkauf. Nach drei Monaten wechseln sie – je nach persönlichem Interesse und individuellen Karrierezielen – in die Bereiche Einkauf oder Verkauf und begleiten hier die Geschäftsleitung. Weitere drei Monate später übernehmen die Trainees ein Jahr lang eine Führungsposition im Verkauf.


Mentoring-Programm

Jedem Newbie wird ein erfahrener Kollege in höherer Position als persönlicher Mentor zur Seite gestellt und unterstützt den Neueinsteiger bei seiner Entwicklung im Unternehmen.


Auslandsaufenthalte

Beherrscht man eine osteuropäische Sprache, ist auch während des Traineeprogramms ein Auslandsaufenthalt möglich. Nach Abschluss des Programms stehen Absolventen alle 118 Standorte in Europa als Arbeitsplatz dauerhaft oder als zeitlich begrenzter Auslandsaufenthalt offen. Peek & Cloppenburg unterstützt seine Arbeitnehmer dabei mit Sprachkursen und interkulturellen Trainings.

 

Figures
Mitarbeiter - Insgesamt: 16.000 Mitarbeiter/ KG Wien: 3.800 Mitarbeiter
Standorte -Insgesamt: 118
Deutschland: 67
+ von Düsseldorf aus betreut:
Niederlande: 3, Belgien: 2, Schweiz:1, Österreich 13
+von Wien aus betreut: Polen, Kroatien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Lettland und Litauen: 32

 

Bewerben

Im Gespräch mit Melisa Gibovic
Head of Employer Branding and HR People & Talent Management HQ


Welche Studiengänge bevorzugen Sie?
Wir vergeben unsere Traineeplätze vorzugsweise an Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Aber auch Trainees aus ganz anderen Fachrichtungen haben bei uns schon Karriere gemacht.


Ist ein Masterstudium notwendig?
Für das Traineeprogramm ja. Ohne Masterstudium ist jedoch der Direkteinstieg in den Kernbereichen Verkauf und Einkauf möglich.


Welche Spezialisierungen sind von Vorteil?
Interessant für uns ist zum Beispiel eine Spezialisierung im Handelsmanagement  das ist aber kein Muss. Auch ein zahlenaffiner Schwerpunkt ist von Vorteil.


Welche Interessen und Nebenjobs kommen besonders gut an?

Bewerber, die neben ihrem Studium in der Dienstleistungsbranche, im Handel oder im Tourismus gearbeitet haben, zeigen, dass sie Spaß am Verkauf haben und mit Menschen umgehen können. Ein persönliches Interesse an Mode ist in unserer Branche natürlich auch sehr wichtig.


Wie wichtig ist das Outfit beim Bewerbungsgespräch?
Wir sind ein Modeunternehmen – daher ist es nicht notwendig, im klassischen Anzug oder Kostüm zum Bewerbungsgespräch zu erscheinen. Kandidaten dürfen sich ruhig auch etwas modischer kleiden, den eigenen Stil und ihr Gespür für Trends zeigen. Das Wichtigste ist jedoch immer, dass man sich im gewählten Outfit wohl fühlt. Nur so kann man selbstsicher und authentisch auftreten.

 

Vorteile/Nachteile Kaminkarriere

Pro: Hohe Aufstiegsmöglichkeiten
Contra: Aufstiegsmöglichkeiten sind ans Unternehmen gebunden
Konzernstrukturen
Pro: Internationalität, stufenweise
Aufstiegsmöglichkeiten, sehr gutes Aus- und Weiterbildungsangebot
Contra: Kein Platz für schnelle Innovationen und individuelle Entwicklung
Traditionsunternehmen
Pro: Sehr gutes Image, gewachsene Strukturen, lange Erfahrungswerte
Contra: Fehlende Modernität und Flexibilität

 

Fotos: Peek und Cloppenburg

Autor
Jakob Bergmann
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN