facebook twitter whatsapp email

Große Arbeitgeber in Wels

Wir stellen große Arbeitgeber außerhalb der Ballungszentren vor – für all jene, die es nach dem Studium wieder aufs Land zieht. Dieses Mal im Fokus: Wels.

Mit knapp 60.000 EinwohnerInnen ist sie klein, aber oho: Oberösterreichs zweitgrößte Stadt besticht mit einer jungen Kreativ-Szene und Mehlspeisträumen. Auch „Alteingesessenes“ gibt es zu entdecken. Dazu Blockbuster wie die Messe Wels oder Natur-Erlebnisse wie die Au am Thalheimer Ufer der Traun. In der Stadt lässt sich’s aushalten! Und für Ausflüge hätten wir schließlich Linz und das Salzkammergut vor der Haustür. Darf’s noch ein bissl mehr sein?

Was die Region zu bieten hat

So urban(n).
Dunkles Biskuit, gefüllt mit Schoko-Pudding-Creme und Himbeermarmelade. Schoko-Buttercreme. Schokoladeglasur. So vielschichtig ist die Welser Torte im Cafe Urbann. Viele WelserInnen kommen aber nicht nur wegen der berühmten Tor-tenkreationen, sondern wegen der besonderen Stimmung. Das Café gehört nämlich praktisch zum Inventar der Stadt. 70er-Jah-re-Möbel, gemixt mit klassischem Alt-Wiener Kaffeehausstil, und die gut gefüllte Mehlpeisvitrine bieten hier nämlich eine Mélange, die es sonst nirgends gibt. Wer auf Koffein abfährt, der ist auch im Makka Shop am Hauptplatz richtig. Die brühen Kaffee von der Welser Rösterei „dunkelhell“ bis hin zu außergewöhnlichem Espresso.
urban.cc, dunkelhell.at


So multi.
Konzerte, Workshops, Ausstellungen, Kulturvermittlung: Das Medien Kultur Haus ist ein vielseitiges Kulturzentrum mitten in der Stadt, der Schwerpunkt liegt auf den neuen Medien. Auf drei Ebenen gibt es Programmkino, Galerie & Bistro. Schmuckdesigner Christian Sonnleitner bespielt das Extrazimmer mit fairem Design, regionalen Köstlichkeiten und Möbeln aus erster und zweiter Hand. Ein Raum zum Essen, Trinken, Kaufen. Sehr fein!
medienkulturhaus.at
sonis-extrazimmer.at

In Wels wurde im Jahr 1900 das erste Kino Oberösterreichs -Kieners Kinematograph- in Betrieb genommen.


So flitzig, so lässig.
Arno Longboards entwickelt und produziert Longboards, die alle Stückerln spielen. Aus heimischen Hölzern wie Esche, Kirsch oder Nuss werden Ski-, Snowboard- oder Wasserski-Klassiker neu belebt. Der Kopf dahinter: Arno Jungreithmeier, ein Welser Künstler, ein Tausendsassa. Unter anderem war er auch am Austria Tabak Pavillon beteiligt, eine Kultur-Plattform im Volksgarten Wels.
arnolongboards.com,
facebook.com/volksgarten


So viele Welten.
Von Kuchen bis Modellbau. Handwerk-, Pferde- und Kreativmesse. Die Messe Wels ist rund ums Jahr bespielt mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Von breitenwirksam bis skurril – Eintauchen in unterschiedliche Welten funktioniert in Wels einfach am Messegelände.
messe-wels.at

Hupf in Gatsch? Nix da! Seit vielen Jahren ist die Traun wieder sauber genug, um darin zu baden.

 

Firmen vor Ort


XXXLutz
Mehr als 20.000 MitarbeiterInnen in 230 Filialen gehören zum Unternehmen. Die Chancen zur Weiterentwicklung stehen also gut. Die Marke kennt mittlerweile jeder, kaum einer weiß aber, dass das Unternehmen oberösterreichische Wurzeln hat. 1945 wagte Gertrude Seifert, geborene Lutz, nämlich den entscheidenden Schritt und eröffnete einen Betrieb für regionale Handwerkskunst. Seit 1973 wird ununterbrochen expandiert, im Durchschnitt entstehen drei neue Standorte pro Jahr.
Das Unternehmen sucht laufend MitarbeiterInnen, zurzeit über 400. Die Chancen stehen also gut, zum Beispiel als Trainee oder BerufseinsteigerIn.
Firmensitz: Wels
Mitarbeiter gesamt: 20.800
Umsatz gesamt: 3,9 Mrd. Euro
xxxlutz.at


Doppler Mineralöle
Seit 75 Jahren gibt es Doppler Mineralöle schon in Wels. Heute ist die Doppler-Gruppe der größte private und 100 Prozent österreichische Tankstellen-Betreiber. 180 Turmöl-Tankstellen und 58 BP-Tankstellen gehören da dazu.
Das Unternehmen will weiter wachsen und sucht deshalb laufend MitarbeiterInnen, speziell in der Administration und im Verkauf.
Firmensitz: Wels
EGT: 6,1 Mio. Euro
Verkaufte Liter Heizöl 2016: 28 Mio. Liter
doppler.at


INTERSPORT
1964 schlossen sich einige mittelständische österreichische Sporthändler zusammen zu einer Einkaufsgenossenschaft – der IN-TERSPORT Österreich. Heute zählt das Unternehmen 336 Standorte in Österreich, Tschechien, der Slowakei und Ungarn.
Immer wieder arbeitet Intersport auch mit Hochschulen zusammen, zum Beispiel im Zuge von Unternehmensprojekten mit der FH Steyr. Karrieremöglichkeiten für Studierende und AbsolventInnen gibt es in diesen Bereichen: Controlling, Buchhaltung, Logistik, Personal, Vertrieb/Sortimentsmanagement, Produktmanagement, E-Commerce und Marketing.
Mitarbeiter am Standort Wels: 250
Mitarbeiter gesamt: 3.600
Umsatz: 500 Mio. Euro (2015)
intersport.at

Foto: (c) Intersport


Resch & Frisch
Resch & Frisch, diese Marke verbinden die Meisten mit vorgebackenen Backwaren für Gastronomie oder für zu Hause. Zum Unternehmen zählen aber auch mehr als 20 Bäckerei-Konditorei-Café-Filialen. Das Unternehmen wächst stetig, aktuell auch stark am italienischen Markt.
Einsteigen kann man z. B. über ein Trainee-Programm. Im Zuge dessen durchläuft man ein halbes Jahr lang mehrere Stationen des Betriebes. Diplom- und Masterarbeiten werden in erster Linie im Bereich Ernährungsmanagement gefördert. Auch sonst kooperiert Resch & Frisch laufend mit Universitäten, und es gibt gemeinsame Marktforschungsprojekte mit Marketinginstituten.
Firmensitz: Wels
Umsatz: 130 Mio. Euro
Mitarbeiter in Oberösterreich: 1.000
Mitarbeiter gesamt: 1.550
resch-frisch.com

Foto: (c) Resch&Frisch Standort Pernau


TGW Logistics Group
Die TGW Logistics Group ist ein weltweit führender Systemanbieter von hochdynamischen, automatisierten und schlüsselfertigen Logistiklösungen, inklusive Mechanik, Steuerung, Robotik und Software. Seit 1969 realisiert das Unternehmen Logistiklösungen, von der Planung bis zur Realisierung und den Lifetime Services.
Als Generalunternehmer bietet TGW alles aus einer Hand. Deshalb sucht das Unternehmen permanent nach jungen Talenten, welche die internationalen Teams verstärken. Von studentischen Forschungsprojekten und Diplomarbeiten über Praktika und Traineeships – der Einstieg in die Welt der Intralogistik ist vielfältig.
Hauptstandort Österreich: Wels
Mitarbeiter:2.600 weltweit
Umsatz Geschäftsjahr 2015/16: 532 Mio. Euro
tgw-group.com

Foto: (c) TGW


TIGER Coatings
Seit seiner Gründung Anfang der 30er-Jahre hat sich TIGER Schritt für Schritt zu einem weltweit agierenden Unternehmen entwickelt. Nach wie vor in privater Hand, zählt TIGER mittlerweile zu den führenden Herstellern von Beschichtungs-Systemen.
Trainee-Programme stehen motivierten BewerberInnen offen – mit und ohne Universitätsabschluss. Diplomarbeiten werden zu sehr spezifischen Themen gefördert, zum Beispiel im Bereich der Polymertechnik. Gut ausgebildete ChemikerInnen und VerfahrenstechnikerInnen werden immer wieder gesucht. Aber auch in anderen Bereichen zahlt sich es sich aus, sich (blind) zu bewerben, denn das Unternehmen wächst stetig.
Firmensitz:
Wels
Mitarbeiter TIGER Wels: 472
Mitarbeiter weltweit: 1.184
Umsatz: 305 Mio. Euro
tiger-coatings.com

 

Foto Header: Marblehouse

Autorin
Pamela Schmatz
Share
facebook twitter whatsapp email
Top Artikel
NACH OBEN